– Kontora Family Office GmbH

Beteiligungen an unterbewerteten börsennotierten Unternehmen mit aktivem Beteiligungsmanager

Der Kauf signifikanter Unternehmensbeteiligungen mit anschließender Implementierung von Wertsteigerungsmaßnahmen birgt hohe Renditepotenziale. Diese aktive Investmentstrategie verfolgt die Beteiligungsgesellschaft Active Ownership Gruppe (AOC), an deren Fonds „Active Ownership Fund SICAV-FIS SCS“ sich nun auch Kontora-Mandanten beteiligt haben.

Der Active Ownership Fonds zählt zu den führenden aktiven Fonds in Europa. Ziel des Fonds ist die Investition in börsennotierte, mittelständische Unternehmen in Europa. Nach dem Erwerb signifikanter Unternehmensanteile setzt sich AOC dafür ein, den Unternehmenswert aktiv zu steigern, indem die Umsetzung von operativen, strategischen und strukturellen Verbesserungen gefördert werden. Im Zuge der Beteiligung nimmt AOC die Perspektive eines aktiven Eigentümers ein und entwickelt gemeinsam mit der jeweiligen Unternehmensführung langfristige Wertsteigerungsstrategien. Zur Sicherstellung der Umsetzung erhält AOC in der Regel einen Sitz im Aufsichtsrat der Unternehmen.
Der Fonds investiert in ein konzentriertes Portfolio von 8 bis 12 Unternehmen und erzielt seit Auflage Ende 2015 eine Performance von ca. 28% Net-IRR p.a.


„Mit AOC haben wir einen in der Branche etablierten Geschäftspartner, dessen Anlagestrategie auf den Prinzipien des Value Investing und der Value Creation basiert. Es werden Beteiligungen an temporär unterbewerteten Unternehmen aufgebaut, mit dem Ziel den Unternehmenswert durch aktive Managementmaßnahmen über einen Zeitraum von 3 – 5 Jahren zu steigern. Wir sehen das Investment als Hybrid zwischen klassischen Listed und Private Equity-Strategien. In den USA werden solche Investmentstrategien oft als Hedgefonds umgesetzt“, so Dr. Patrick Maurenbrecher, geschäftsführender Partner und CIO bei Kontora.

Über Active Ownership Corporation S.à r.l. (Luxemburg)
Die Active Ownership Gruppe (AOC) ist eine unabhängige, eigentümergeführte Beteiligungsgesellschaft, die signifikante Anteile an mittelständischen, börsennotierten, unterbewerteten Unternehmen in der DACH-Region und Skandinavien erwirbt. Nach dem Anteilserwerb setzt sich AOC dafür ein, den Unternehmenswert aktiv zu steigern, indem sie die Umsetzung von operativen, strategischen und strukturellen Verbesserungen fördern. Aktiv bedeutet für AOC, die Unternehmen als Partner langfristig und konstruktiv zu begleiten. Gemeinsam mit dem Management werden wertschaffende Strategien und Maßnahmen definiert und AOC steht für deren Umsetzung im Rahmen von Aufsichtsrats- und Beratungsmandaten bereit. AOC greift auf einen Pool erfahrener Industrieexperten zurück, die bei der Identifikation von strategischen und operativen Verbesserungspotenzialen helfen und bei deren konsequenter und nachhaltiger Umsetzung unterstützen.