– CityWire

Hamburger Family Office sucht Private-Equity-Leiter und baut Alternatives-Team aus

Das Hamburger Family Office Kontora sucht einen Head of Private Equity und Alternative Investments. Außerdem wird das Team rund um den neuen Leiter von zwei auf fünf Mitarbeiter wachsen. Das hat Citywire Deutschland in Erfahrung gebracht.

Der Bereich wurde bisher jeweils zur Hälfte von den Kontora Family Office Partnern Ramona Golz und Patrick Maurenbrecher geführt. Nun wird das Team deutlich ausgebaut. Betreuen werden die neuen Mitarbeiter einen Bereich mit €750 Millionen an Assets under Advisory und Controlling. Kontora hat insgesamt €5 Milliarden Assets under Advisory und davon €3 Milliarden Assets under control. 

„Bei Private Equity und Venture Capital glauben wir durch den Aufbau weiterer Mitarbeiter unsere Dienstleistung sowohl quantitativ als auch qualitativ verbessern zu können“, sagt Maurenbrecher im Gespräch mit Citywire Deutschland.

Ein Leiter, zwei Investmentmanager, Controller und Analyst

Neu dazu kommen neben dem Leiter auch zwei Investmentmanager, ein Investment Analyst und ein Investment Controller für strukturierte Investments. Die beiden neuen Manager und der Analyst werden neben anderen Aufgaben auch für Due Diligence und Private Equity verantwortlich sein. Der Controller wird überwiegend in dem vergrößerten Bereich eingesetzt. Einer der Investmentmanager wird Fondsmanager für Spezial-AIF. Golz und Maurenbrecher werden durch den neuen Leiter weitestgehend entlastet.

„Als Head of Private Equity und Alternatives suchen wir einen absoluten Experten, der das Sourcing, Controlling, Due-Diligence und Reporting verantwortet. Bisher haben meine Kollegin Ramona Golz und ich das Private-Equity- und Alternatives-Segment geführt und wir haben uns die jeweiligen Tätigkeiten aufgeteilt. Das wollen wir zukünftig in einer Stelle bündeln. Ramona Golz und ich werden aber auch weiter im Sourcing und auch in den Prüfungen mit unterstützen“, sagt Maurenbrecher.