Header Image

“I wouldn't buy all the bitcoin in the world for $25.” – Warren Buffett

Ende April war unser CIO Dr. Patrick Maurenbrecher beim „Woodstock for Capitalists“, dem Berkshire Hathaway Annual Meeting, welches nach 3 langen Jahren endlich wieder persönlich vor Ort in Omaha, Nebraska stattfand. Jährlich kommen zehntausende Aktionäre zusammen, um zu hören, was das legendäre Duo Warren Buffett und Charlie Munger über Geschäft, Wirtschaft und Investitionen zu sagen hat. Das obere Zitat sorgte bei der diesjährigen Versammlung für Erheiterung…

Knapp 5 Stunden stellten sich die beiden den Fragen der Aktionären. Die aus unserer Sicht besonders interessanten Punkte waren:

  • Berkshire hat im ersten Quartal 2022 über 50 Milliarden Dollar in börsennotierte Aktien investiert (im Wesentlichen alle im März) - das aktivste Quartal seit langem
  • Die aktuelle Inflation wird von Buffett als "außergewöhnlich" eingeschätzt. Er führt es auf Lieferkettenprobleme und die Druckerpressen der Notenbanken zurück
  • Für jede Person individuell besteht der wirksamste Inflationsschutz darin, exzellent in der Tätigkeit zu sein, die ausgeführt wird, egal ob Arzt, Geiger oder Sportler – wenn du der Beste in deinem Fach bist, dann kann dir keiner diese Fähigkeiten mehr wegnehmen und die Leute werden dich immer gut dafür bezahlen!
  • Berkshire hat stark in Öl- und Energieaktien investiert. Charlie Munger erklärte es so: "Ich glaube, dass Öl in den nächsten 200 Jahren ein sehr wertvoller Rohstoff sein wird. Und niemand sonst hat meine Ansicht, also stört es mich nicht, ich denke nur, dass sie alle falsch liegen."
  • Die Corona-Pandemie hat dazu beigetragen, daß ein Menge an Leuten, die keine Ahnung von Aktien haben, von Börsenmaklern beraten werden, die noch weniger Ahnung haben. Dies hat zu einer Art Casino-Mentalität an der Wall Street geführt, denn wie in einer Spielhölle verdienen die Brooker nur Geld, wenn gespielt wird.
  • Darüber hinaus haben Buffett und Munger umfangreich darüber gesprochen, welche Auswirkungen es hat, dass ca. 50% des S+P 500  von den 3 ETF-Anbietern State Street, Vanquard und Blackrock gehalten werden. Diese Konzentration von Abstimmungsmacht in den Hauptversammlungen werden als institutionell hoch problematisch angesehen

“I wouldn't buy all the bitcoin in the world for $25.” Wir werden sehen, ob sich diese Meinung etablieren wird.

Neben der Berkshire Hathaway-Hauptversammlung konnte Dr. Maurenbrecher wieder eine Vielzahl an Veranstaltungen besuchen und herausragende Investoren treffen. Vielleicht wird der ein- oder andere Aktienmanager in der Zukunft interessant für Kontora-Mandanten. Wir werden sehen…